Passagiere kommen mit dem Schrecken davon

Einen Horrortrip haben heute die 51 Menschen an Bord des Flugzeuges vom Typ Saab 2000 hinter sich. Die Maschine der rumänischen Airline Carpatair war in der moldawischen Hauptstadt Chisinau gestartet und auf dem Weg nach Timisoara in Westrumänien.  Kurz vor dem Ziel versuchten die Piloten das Bugfahrwerk zu aktivieren und entdeckten dabei zu ihrem Entsetzen, dass es klemmte. Auch mehrmaliges Versuchen half nicht, es lies sich einfach nicht ausfahren. Zwei Stunden musste nun das Flugzeug über dem Flughafen kreisen um Treibstoff zu verbrauchen. Währenddessen machten sich am Airport Krankenwägen und Löschfahrzeuge bereit für die bevorstehende Notlandung  und die Feuerwehr sprühte einen Schaumteppich auf die Landebahn. Darauf landete schließlich die Maschine und glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt. Sie werden nun nach diesem Erlebnis in der Luft psychologisch betreut. Hoffen wir, dass sie sich bald von dem Schrecken erholen werden.

MISTER-AERO

Bilder vom Geschehen gibt es hier bei Krone.at

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort